Herzlich Willkommen…

St. Johannes Bapt. in Mesum
St. Johannes Bapt. in Mesum
St. Mariä Heimsuchung in Hauenhorst
St. Ludgerus in Elte
St. Ludgerus in Elte
Die Alte Kirche in Mesum Innenansicht
Die Alte Kirche in Mesum Außenansicht


Die Gottesdienste aus der Pfarrkirche in Mesum können Sie hier live verfolgen.

Die jeweiligen Übertragungs-Termine finden Sie im aktuellen Mitteilungsblatt. 

Die Aufzeichnungen der Gottesdienste finden Sie hier.


Stadtradeln 2021 – Wir sind wieder dabei – MACH MIT!

Wie schon im letzten Jahr beteiligt sich unsere Gemeinde St. Johannes der Täufer wieder an dem diesjährigen Stadtradeln. Das Stadtradeln ist eine Aktion der Kommunen für den Klimaschutz.
In der Zeit vom 13. Mai bis 2.Juni soll bei möglichst vielen Wegen auf das Auto verzichtet und stattdessen das Fahrrad genommen werden. So wird CO2 eingespart ! Für Rheine sind bereits über einhundert Radelteams angemeldet. Das Team unserer Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer heißt: „LaudatoSi“.
Anmelden kann man sich auf der Internetseite: www.stadtradeln.de/rheine. Wenn  sich die Seite öffnet, gibt es oben eine Rubrik, die heißt „Mitmachen„; darunter findet sich das Wort „Registrieren„. Klickt man das an, wird man automatisch durch die Anmeldung geleitet. Bei der Teamauswahl dann bitte „LaudatoSi“ auswählen und Anmeldung abschließen.
Wer sich das Eintragen der geradelten Kilometer sparen will, der lädt` sich am besten die gleichnamige App mit dem gleichen Logo auf das Smartphone herunter. Die App trägt dann automatisch die geradelten Kilometer unter dem eigenen Namen in die LaudatoSi-Gruppe ein.

Begleitet wird unsere LaudatoSi-Gruppe von Pfarreiratsmitglied Heiner Zimmermann, der auch für alle Fragen rund ums Stadtradel-Thema zur Verfügung steht. Er ist erreichbar unter Festnetz: 05971/56032 oder Handy: 016094921188 oder per Mail: laudatosi.stjohannesdertaeufer@googlemail.com.


Ein Gutes Wort für den Tag

Auch in diesem Jahr gibt es wieder in der Fasten- und Osterzeit einen kleinen täglichen Impuls. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger haben ihn vorbereitet. Auf dieser Homepage, aber auch in den Kirchen finden Sie das tägliche gute Wort. Das Gute Wort für den Tag lesen Sie hier.

 

 


‚Aktion Kreuzberg‘ in den Kirchen unserer Pfarrgemeinde

Der Kreuzberg in Mesum
Kreuzberg in Mesum

Liebe Gemeinde! Wenn wir heute dem Zeichen des Kreuzes begegnen, dann sehen wir es meistens als christliches Symbol. Aber auch ohne die direkte christliche Bedeutung begegnet uns das Kreuz fast ständig: Wir gehen täglich über Straßenkreuzungen, irgendetwas oder irgendjemand kreuzt oder durchkreuzt unseren Weg, Wegkreuzungen fordern zu Entscheidungen auf. Ja, unser Körper wird getragen von Kreuzen in den Schultern und vom Kreuzbein. Durch die vertikale und gleichzeitig horizontale Ausrichtung scheinen Kreuze das miteinander verbinden zu können, was sonst nicht miteinander zu verbinden ist: Leben und Tod, Licht und Dunkel, Himmel und Erde.
Die Kreuzigung Jesu macht das Kreuz zum Zeichen der Christen. Durch das Leid, hin zur Auferstehung.
Aus diesem Grund möchten wir, mit dem Beginn der Fastenzeit, in allen Kirchen unserer Pfarrei St. Johannes der Täufer, vor dem Altar, einen „Kreuzberg“ aufbauen. Jede und jeder, ob klein oder groß, jung oder alt, ist eingeladen, ein Kreuz, aufgemalt, als Stöcker zusammengebunden oder ein Kreuz, dass zu Hause keinen Platz mehr hat, mit dem man aber noch etwas verbindet, auf den Kreuzberg zu legen oder hineinzustecken. Alle zum „Kreuzberg“ mitgebrachten Anliegen, werden wir im Gebet in unsere Gottesdienste mit hineinnehmen.

Ein Relqienkreuz
Ein Relqienkreuz

Update am 31. März 2021:
Die Aktion Kreuzberg wird in der Pfarrgemeinde sehr gut angenommen. Den ausführlichen Bericht zum Thema mit dem sehr gutem Ergebnis lesen Sie hier.

 

 

 


Wichtige Informationen zur Erstkommunion 2021 lesen Sie hier.


Werden Sie Pate einer Orgelpfeife

In der Kirche St. Ludgerus in Elte erklingt seit über 250 Jahren Orgelmusik.
Im Jahr 2017 wurde durch mehrere Fachleute festgestellt, dass die Orgel in einem sehr schlechten Zustand ist und renoviert werden muss. Im Sommer 2020 wurde die Orgel nun endgültig außer Betrieb gesetzt und stillgelegt.
Zur Finanzierung der Orgelrenovierung ist eine Eigenleistung erforderlich. Daher bitten wir Sie um Ihre Mithilfe, damit unsere Orgel auch zukünftig wieder mit schönen Tönen erklingen kann.
Hierzu gibt es nun ein ganz besonderes Projekt: Sie können selber Pate einer Orgelpfeife werden oder Sie verschenken eine Patenschaft zu einem besonderen Anlass (z.B. Taufe, Jubiläen oder für einen besonderen Menschen).

Hier geht es zum Flyer.    Hier können Sie Orgelpfeifenpate werden. 


Update zur Spendenaktion vom 01. März 2021: Bergfest bei der Spendenaktion für Orgel in Elte
Wir sagen allen Spendern einen ganz herzlichen Dank und hoffen für die Zukunft auf ein ‚Weiter so…‘


Wie funktioniert eigentlich eine Orgel?
Hier ein kurzes ‚Erklär-Video‘:

Warum heißt sie die „Königin der Instrumente“?
Hier ein kurzes ‚Ach so!‘-Video.

 


Hinweis zur aktuellen Situation:

Im Augenblick empfiehlt der Krisenstab alle nicht notwendigen Veranstaltungen in unseren Gemeinderäumen bis zum Ende des Lockdowns abzusagen. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Tagespresse und dem wöchentlichen Mittleilungsblatt der Pfarrgemeinde.



Hier finden Sie Aktuelles aus der Pfarrgemeinde.


DIY – Hausgottesdienste  finden Sie hier.


Willkommen auf der Homepage der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer in Rheine.
Wenn Sie nach aktuellen Informationen oder nach Hintergrundinformationen unserer Pfarrgemeinde und Verbände suchen – hier können Sie vieles finden.
Sollten Fragen offen bleiben: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen gerne weiter!

Zu der Kirchengemeinde gehören folgende Kirchorte

  • St. Johannes Baptist, Mesum
  • St. Mariä Heimsuchung, Hauenhorst
  • St. Ludgerus, Elte

Kurz zur Geschichte

Im Rahmen der Strukturreform mit dem Ziel, kleinere Pfarrgemeinden zusammenzufassen, kam es im Jahre 2001 im südlichen Raum von Rheine bereits zu der Bildung einer Seelsorgeeinheit mit dem Namen ‚ElMesHorst‘. Der Name setzte sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben der Kirchorte Elte, Mesum und Hauenhorst.
Nach einer mehr als zehn Jahre andauernden harmonischen Zusammenarbeit erfolgte dann am 24. Juni 2012 die Fusion der drei Gemeinden. In einem festlichen Gottesdienst in der zur Pfarrkirche erhobenen Mesumer Kirche mit Regionalbischof Dr. Hegge und Dechant Meinolf Winzeler wurde die „Gründung der neuen Pfarrgemeinde als kirchengeschichtliches Ereignis“ offiziell vollzogen. Wenn Sie mehr über die Geschichte der Kirchengemeinde erfahren möchten, finden Sie in den Rubriken
Wir über uns und Fusion 2012 weitere Informationen.

Hier finden Sie die Pfarrbriefe und Publikationen der Pfarrgemeinde.

 

 

Top