Krankenkommunion und Krankensalbung


Aus dem Maßnahmenkatalog zur Ausbreitung des Corona-Virus:

Bis zum 15.05.2020 wird es keine regelmäßigen privaten Krankenkommunionfeiern in den Familien geben. In dringenden Notfällen kann nach Rücksprache mit dem leitenden Pfarrer eine Einzelfallentscheidung erfolgen.

Bis zum 15.05.2020 wird es keine verschiebbaren Krankensalbungsfeiern geben. . In dringenden Notfällen kann nach Rücksprache mit dem leitenden Pfarrer eine Einzelfallentscheidung erfolgen.

Hausbesuche werden ebenfalls bis zum 15.05.2020 nicht erfolgen. In dringenden Fällen bzw. in seelsorglichen Notlagen wird es Einzelfallentscheidungen geben.


Sie möchten zu Hause die Heilige Kommunion empfangen?

KrankenkommunionWir bringen Ihnen am Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat) gerne die Hl. Kommunion. Auch andere Termine sind nach Absprache möglich, damit Sie regelmäßig die Hl. Kommunion empfangen können.
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro.

 

Das Sakrament der Krankensalbung

ist kein Sterbesakrament, sondern Bittgebet der Kirche um Heilung und Zusage Christi, dem Kranken beizustehen.

KrankensalbungFalls Sie das Sakrament empfangen möchten, vereinbaren Sie über das Pfarrbüro einen Termin, damit ein Priester zu Ihnen kommt und um Genesung betet, sowie das Heilzeichen zur Ermutigung des Kranken vollziehen kann.
Darüberhinaus gibt es in unseren drei Gemeinden alljährlich die Möglichkeit dieses Sakrament im Rahmen eines Gottesdienstes am „Senioren- und Krankentag“  zu empfangen.
Die Termine entnehmen Sie bitte den Terminplänen der Gemeinden.

 

Top