Aufgaben des Pfarreirates

Durch unseren christlichen Glauben sind wir miteinander verbunden. Diesen christlichen Glauben verstehen wir nicht als selbstverständlich, sondern vielmehr als Geschenk, das wir Tag für Tag neu entdecken dürfen. Wir wollen uns den vielfachen Veränderungen in unserer Kirche, in unserer Gesellschaft und in unserer Pfarrei stellen.

Wir sehen den Auftrag, uns immer wieder neu zu orientieren und unserer Zukunft aus dem Geist des Evangeliums zu gestalten. Dies gilt sowohl für unsere Pfarrei St. Johannes der Täufer als auch für unsere Zusammenarbeit mit unseren evangelischen Mitchristen vor Ort und mit unseren Partnergemeinden in der Weltkirche.

Vorstand des Pfarreirates

  • Pfarrer Thomas Hüwe
  • Jürgen Kösters (1. Vorsitzender)
  • Magdalena Fricke
  • Dorothee Heckhuis

Vertreter des Pfarreirates im Kirchenvorstand:

  • Thorsten Karla

Vertreter aus dem Kirchenvorstand im Pfarreirat: 

  • Thorsten Karla

Gemeindeausschüsse
Sie prägen und gestalten das gemeindliche Leben vor Ort und sind in vielerlei Dingen erste Ansprechpartner.

  • Für Mesum: Susann Kampling, Christiane Holthaus
  • Für Elte: Albert Heineke
  • Für Hauenhorst: Daniel Koopmeiners, Roland Simon

Der Pfarreirat 2017-2021 möchte anlehnend an den Pastoralplan folgenden Aufgabenfeldern besondere Aufmerksamkeit schenken:

  • Aufgabenfeld Caritas
    Wir sind eine Pfarrei, die viele Möglichkeiten hat zu helfen, und wir helfen gerne allen Menschen, die der Hilfe bedürfen. Wir bieten daher verlässliche Kontakte und Anlaufstellen; menschliche, materielle und finanzielle Unterstützung.
    Ansprechpartner: Irene Kaiser, Friedel Nähring, Albert Heinecke, Roland Simon
  • Aufgabenfeld Liturgie und Verkündigung
    Wir verstehen uns als Gemeinschaft von Gläubigen, die persönlich und in Gemeinschaft das Leben in Anlehnung an das Evangelium gestaltet. Das feiern wir in der Liturgie. Vielfältige Gottesdienstformen helfen, die eigene Begeisterung lebendig zu halten und andere anzustecken.
    Ansprechpartner: Dorothee Heckhuis, Jürgen Kösters, Daniel Koopmeiners, Pastor Thomas Hüwe
  • Aufgabenfeld Communio
    Wir verstehen uns in der Pfarrei St. Johannes der Täufer als eine Gemeinschaft von Christen, die ein Leben aus dem Glauben konkret erfahrbar macht. Unsere Gemeinschaft lebt von der Verantwortung aller Getauften. Das wir deutlich in der Vielfalt der Gemeinschaften und Gemeinden hier vor Ort und in den Beziehungen zu unseren Partnergemeinden in der Weltkirche und den evangelischen Mitchristen.
    Ansprechpartner: Kerstin Reich van Trinh, Ingrid Rennemeier, Magdalena Fricke, Christiane Holthaus, Susann Kampling, Thorsten Karla, Dorothee Heckhuis, Pastor Thomas Hüwe
  • Aufgabenfeld Altersstruktur
    Wir wollen als Pfarrei St. Johannes der Täufer alle, ob sie als Familie, als Single oder in einer Partnerschaft leben, ansprechen und die Vernetzung der Generationen fördern.
    Ansprechpartner: Susann Kampling, Roland Simon, Heiner Zimmermann, Josef Strohbücker
Unsere Hauptamtlichen:
Ferner dazu gehören natürlich unsere Hauptamtlichen:
  • Pfarrer Thomas Hüwe (leitender Pfarrer),
  • Pfarrer Karl Döcker
  • Diakon Friedel Nähring sowie unsere
  • Pastoralreferentinnen Irene Kaiser (Steuerungsgruppe, Koordinierung der Caritasausschüsse in den Orten) und
  • Andrea Hotopp (u. a. Katechese).
Jede Gruppierung unserer Gemeinde, jeder Verband und jeder Einzelne
sei dazu ermutigt, sich einzubringen und mitzuwirken. Was von den Gemeindeausschüssen an unseren Kirchorten alles an Gutem vollbracht wird, das kann der Pfarreirat überhaupt nicht leisten. Allen Mitgliedern der einzelnen Ausschüsse an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Abschließend sei nicht unerwähnt: Die vorstehende Auflistung an Ausschüssen sowie auch die genannten Vorhaben und Projekte müssen natürlich nicht abschließend sein. Bei Bedarf und auf gute Anregungen hin können jederzeit weitere Ausschüsse gebildet sowie weitere Anstrengungen, unser gemeindliches Miteinander zu fördern, unternommen werden. Es ist unser aller Aufgabe, das gemeindliche Leben zu gestalten, uns einzubringen und so die Kirche vor Ort – und zwar in allen drei Ortsteilen – lebendig und erlebbar zu machen. Dabei möchte der neue Pfarreirat mitarbeiten und helfen. Die Bauten unserer Gemeinde müssen mit Leben gefüllt werden. Und dazu möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen mutig auf den Weg machen.
Top